ZINKANTS ZEITSPRÜNGE

Arndt Zinkant verfolgt Münsters Merkwürdigkeiten nun seit 22 Jahren mit der Spottfeder. So lange erscheinen seine Lokalkarikaturen bereits im Münster-Teil der Westfälischen Nachrichten, jeden Samstag auf der Meinungsseite.

Da ist eine Menge zusammengekommen: Um die 1200 Karikaturen. In den MÜNSTER ARKADEN werden nun um die 40 davon zu sehen sein – mit all den Aufreger-Themen und Münster-Promis, die über die Jahre satirisch aufgespießt wurden. Die Idee dazu lieferten die Narrenfreunde aus Hiltrup, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, Persönlichkeiten aus Münster, die bisher selbst aber nicht im Rampenlicht stehen, eine Bühne zu geben und ihnen vor allem einen Orden zu verleihen.

Am Montag, den 07. August 2023 geht es los.

Am Mittwoch und Samstag ist Arndt Zinkant vor Ort und wird Besucher live karikieren:

Mittwoch, 09.08.2023: 17 – 19 Uhr
Samstag: 12.08.2023 14 – 17 Uhr

ZINKANTS ZEITSPRÜNGE

zynisch, zeitgeistig, zeichnerisch,… Zinkant

Arndt Zinkant

Zikants Karikaturen sind pointiert, frech und gesellschaftskritisch. Dabei versteht er es, mit nur einem Bild eine ganze Geschichte zu erzählen, und zwar so, dass es jedermann verstehe. “Wer in seinen Karikaturen nicht abgebildet werde, sei in Münster auch nicht wichtig” zitiert Narrenfreunde-Präsident Falk Westerholt aus einer Rezension zu einem der beiden Sammelbände des Künstlers.

Zinkant ist wie so viele andere erst zum Studium (Politik, Germanistik, Musikwissenschaft, M.A.) nach Münster gezogen und dann hiergeblieben. Ab 1997 arbeitete er für die Westfälischen Nachrichten, anfangs nur als Kulturrezensent, ab Herbst 2000 auch als Zeichner.

Zinkant zeichnet seit einigen Jahren auch für die Ibbenbürener Volkszeitung, macht Buchillustrationen, CD-Cover, Wimmelposter oder Porträt-Karikaturen für Privatkunden als heiteres Geschenk.

 

Findet hier ein Stadtgeflüster Interview mit Arndt Zinkant>>